Kalter Hackbraten

Zutaten

für 4 Personen

▪ 750 g gemischtes Hackfleisch
▪ 100 g Weißbrot ohne Rinde
▪ 150 ml warme Milch
▪ 1 Ei
▪ 1 Zwiebel oder Schalotte
▪ 2 Knoblauchzehen
▪ 1/2 Bund Petersilie
▪ 2 EL grüne Pfefferkörner
▪ 1 EL Senf
▪ 1 TL Salz
▪ 10 g weiche Butter
▪ 1 EL Rosmarin-Nadeln



Zubereitung

Brot in kleine Würfel schneiden, in der Milch einweichen, dann mit einer Gabel fein zerdrücken.

Hackfleisch, Brot, Ei, gehackte Zwiebel, Petersilie, Pfefferkörner, durchgepreßte Knoblauchzehen, Senf und Salz in eine Rührschüssel geben und zu einem Hackteig zusammenkneten. Den Teig in eine gefettete Kastenkuchenform füllen und glattstreichen. Die Oberseite mit weicher Butter bestreichen und mit Rosmarinnadeln bestreuen. Im Backofen bei 190-210 °C (Umluft 160-180 °C) auf der zweiten Leiste von unten in 50-55 Minuten garen.

Den Hackbraten etwas abgekühlt aus der Form heben, über Nacht zugedeckt im Kühlschrank durchziehen lassen.

Den Braten in dünne Scheiben schneiden, mit Kräuter-Vinaigrette servieren.

Dazu schmecken marinierte Tomaten und Weißbrot.