Käsekuchen mit Äpfeln, Birnen und Pflaumen

Zutaten

für den Mürbeteig
▪ 100 g Speisestärke
▪ 220 g Mehl
▪ 1/2 TL Salz
▪ 1 Ei
▪ 1 Eigelb
▪ 150 g weiche Butter
▪ 1/2 TL Backpulver
▪ 120 g
▪ etwas Puderzucker

für die Käsemasse
▪ 800 g Quark
▪ 5 Eier
▪ 200 g Zucker
▪ 100 g Mehl
▪ 100 ml Milch
▪ Abrieb von 1 Zitrone
▪ 250 ml kalte Schlagsahne

für die Früchte
▪ 1 Williams-Birne
▪ 2 säuerliche Äpfel
▪ 8 Pflaumen
▪ 2 EL Butter
▪ 50 g Zucker
▪ 200 ml Apfelsaft
▪ Saft von 1 Zitrone
▪ etwas Puderzucker



Zubereitung

Alle Zutaten für den Mürbeteig rasch zu einem homogenen Teig kneten.

Springform mit Butter fetten und Teig mit den Händen flach und gleichmäßig auf dem Boden und am Rand der Form andrücken. Teigboden mit einer Gabel mehrfach einstechen und die Form 1/2 Stunde lang kaltstellen.

Backofen auf 170 °C (Ober- / Unterhitze) vorheizen.

Quark auf ein Sieb geben und etwas abtropfen lassen. Eier trennen. 100 g Zucker mit Mehl, Milch und Eigelben verrühren und Quark und Zitronenschale unterrühren. Eiweiß steifschlagen, restlichen Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis ein fester Eischnee entsteht. Sahne steifschlagen. Beides unter die Quarkmasse heben.

Form aus dem Kühlschrank nehmen und Quarkmasse einfüllen.

Kuchen im heißen Backofen auf der untersten Schiene 50-60 Minuten backen.

Früchte waschen. Birne und Äpfel jeweils in 8 Spalten schneiden. Pflaumen halbieren und Kerne entfernen.

Butter und Zucker in einer Pfanne mit Apfelsaft und Zitronensaft zum Kochen bringen, Äpfel und Birnen zufügen und dünsten, bis die Früchte fast vollständig weich sind. Pflaumen zufügen, evtl. noch etwas Apfelsaft angießen und Pflaumen weitere 5 Minuten mit den Apfel- und Birnenspalten dünsten. Früchte aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.

Käsekuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form vollständig abkühlen lassen.

Kuchen aus der Form lösen, auf eine Platte setzen und mit den Früchten belegen. Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.