Jägersuppe

Zutaten

für 4 Personen

▪ 1 EL Öl
▪ 900 g Kaninchen
▪ 1 kleingehackte Zwiebel
▪ 2 feingehackte oder zerdrückte Knoblauchzehen
▪ 100 g gewürfelter magerer durchwachsener Speck
▪ 125 ml Weißwein
▪ 1,2 l Hühnerbrühe
▪ 450 ml Tomatensaft
▪ 2 EL Tomatenmark
▪ 2 Mohrrüben, längs halbiert und in Scheiben geschnitten
▪ 1 Lorbeerblatt
▪ 1/4 TL getrockneter Thymian
▪ 1/4 TL getrockneter Oregano
▪ etwas Salz
▪ etwas Pfeffer
▪ 1 EL Butter
▪ 300 g Champignons, kleine geviertelt, große in Scheiben geschnitten
▪ etwas gehackte Petersilie





Zubereitung

Das Öl bei mittlerer Hitze in einem großen Topf erwärmen. Das Kaninchenfleisch portionsweise rundum anbraten. Bei Bedarf etwas mehr Öl zugeben. Die gebräunten Stücke beiseitestellen.

Die Hitze reduzieren, Zwiebel, Knoblauch und Speck zugeben und unter häufigem Rühren 2 Minuten andünsten. Den Wein zugießen und 1 Minute kräftig aufkochen. Die Brühe zufügen und das Kaninchenfleisch mit seinem Saft zugeben. Aufkochen und den aufsteigenden Schaum von der Oberfläche abschöpfen. Hitze reduzieren. Tomatensaft, Tomatenmark, Mohrrüben, Lorbeerblatt, Thymian und Oregano einrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Deckel auflegen und 1 Stunde bei geringer Hitze leise kochen, bis das Fleisch zart ist.

Die Kaninchenstücke aus der Suppe nehmen. Etwas abkühlen lassen, dann das Fleisch vom Knochen lösen, in mundgerechte Stücke schneiden und wieder in die Suppe geben.

Die Butter in einer Pfanne zerlassen und die Pilze hinzugeben. Salzen und pfeffern. Die Pilze langsam hellbraun anbraten, dann zur Suppe geben.

Die Suppe 10-15 Minuten durchwärmen lassen.

Das Lorbeerblatt entfernen, die Suppe abschmecken, mit Petersilie bestreuen und servieren.