Huhn auf sardische Art

Zutaten

für 4 Personen

▪ 1500 g Huhn
▪ 200 g Hühnerleber
▪ 1 EL Butter
▪ etwas Olivenöl
▪ 1 Lorbeerblatt
▪ 250 g Semmelbrösel
▪ 250 g Tomaten
▪ 2 Eier
▪ 80 g frischgeriebener Pecorino
▪ 50 g in Rum eingeweichte Sultaninen
▪ 50 ml Milch
▪ etwas Salz
▪ Pfeffer, frisch gemahlen
▪ 1 hartgekochtes Ei
▪ Saft von 1/2 Zitrone
▪ 300 ml heiße Fleischbrühe





Zubereitung

Das Huhn sorgfältig waschen und abtrocknen. Die Hühner-Leberchen säubern, waschen und kleinhacken.

Die Butter mit etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Hühnerleber und Lorbeerblatt hineingeben und 2 Minuten kräftig anbraten. Die Semmelbrösel hinzufügen und 5 Minuten auf kleiner Flamme weiterschmoren lassen.

Die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, abziehen und in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben in die Pfanne geben und weitere 5 Minuten mitschmoren.

Die Pfanne vom Feuer nehmen und 10 Minuten abkühlen lassen. Die rohen Eier, den Pecorino, die Sultaninen und die Milch hinzufügen. Alles sorgfältig vermischen, salzen und pfeffern.

Das Huhn mit der Mischung füllen und das harte Ei in die Mitte geben.

Eine feuerfeste Form einölen, das Huhn hineinlegen und 50-60 Minuten im auf 200 °C vorgeheizten Ofen braten, dabei nach und nach mit Zitronensaft und Brühe beträufeln.