Hörnchen / Brötchen aus Kartoffelteig

Zutaten

▪ 250 g gekochte alte Kartoffeln
▪ 500 g Mehl
▪ 100 g kalte Butter
▪ 2 Eier
▪ 1 Pck. Backpulver
▪ 1 Prise Salz





Zubereitung

Das Mehl mit dem Backpulver in einer Schüssel mischen. Die Kartoffeln dazupressen. Die Butter in Stückchen auf dem Mehl verteilen. Das Salz und ein Ei dazugeben und alles schnell zu einem Mürbteig verkneten. Je nach Feuchtigkeitsgehalt der Kartoffeln wird noch ein zweites Ei benötigt - am besten das zweite Ei verquirlen, so kann man gegebenenfalls auch nur einen Teil davon unterkneten.

Aus dem Mürbteig kleine Hörnchen oder Brötchen formen und auf ein Backblech legen. Die Brötchen mit einem Messer einschneiden. Falls noch Ei übriggeblieben ist, kann man die Hörnchen / Brötchen damit bestreichen. Bei ca. 175 °C etwa 20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Die Hörnchen schmecken sowohl mit Marmelade als auch mit herzhaftem Belag gut.

Tip: Die Hörnchen / Brötchen bleiben in einer verschlossenen Dose mehrere Tage lang frisch. Der Teig kann auch gut als Boden für eine Quiche oder Gemüsetorte genommen werden. Man kann ihn auch ausrollen und daraus Plätzchen ausstechen oder ausradeln.