Himbeercreme

Zutaten

▪ 500 g reife Himbeeren
▪ 120 g Zucker
▪ 4 Blatt weiße Gelatine
▪ 4 Eier
▪ 3 EL Zitronensaft
▪ 200 g Sahne
▪ 1 Päckchen Vanillinzucker
▪ 1/2 Bund Minze
▪ Puderzucker zum Bestäuben





Zubereitung

Die Himbeeren waschen, verlesen und abtropfen lassen. Einige Beeren beiseite legen. Die restlichen Himbeeren mit 1 EL Zucker im Mixer pürieren. Anschließend durch ein feines Sieb streichen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Die Eier trennen. Die Eigelbe mit dem Zitronensaft in einer Metallschüssel verrühren. Diese ins heiße Wasserbad stellen und unter ständigem Schlagen nach und nach den restlichen Zucker einstreuen. Rühren, bis der Zucker aufgelöst und die Masse heiß und dickflüssig ist. Die Gelatine ausdrücken und in der warmen Creme auflösen.

Das Himbeerpüree unter die Creme mischen und abkühlen lassen. Ab und zu durchrühren.

Die Eiweiße zu schnittfestem Schnee schlagen. Die Sahne mit dem Vanillinzucker steif schlagen und mit dem Eischnee locker unter die Himbeercreme heben. Im Kühlschrank etwa 1 Stunde festwerden lassen.

Zum Servieren mit einem Eßlöffel Nocken abstechen und auf Teller setzen. Die Minze-Blättchen von den Stengeln zupfen und die Himbeercreme damit dekorieren. Alles mit Puderzucker leicht bestäuben und mit den restlichen Himbeeren garnieren.