Helles Wurzelbrot

Zutaten

▪ 8 g Hefe
▪ 1 gestrichener TL Zucker
▪ 400 g Weizenmehl Type 550
▪ 1 gehäufter TL Salz
▪ 2 EL Olivenöl



Zubereitung

Am Vortag Hefe etwas zerkrümeln, mit Zucker bestreuen, 320 ml lauwarmes Wasser hinzugeben und ca. 10 Minuten stehenlassen, bis die Hefe Blasen schlägt. Mehl in eine Schüssel geben. Hefemischung kurz umrühren, mit Salz und Öl zum Mehl geben und alles vermischen. Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ca. 10 Minuten mit den Händen kneten, bis er elastisch und glatt ist, dabei den Teig einige Male auf die Arbeitsfläche schlagen. Fertiggekneteten Teig in einer Schüssel abgedeckt ca. 3 Stunden bei Zimmertemperatur gehenlassen, dann mindestens 8 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag Teig ca. 1 Stunde Zimmertemperatur annehmen lassen, dann auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche stürzen und auf ca. 30 cm langziehen. Teigstange auf ein mit Backpapier belegtes oder gefettetes Blech legen und die beiden Enden gegeneinander verdrehen, mit wenig Mehl bestäuben und 30 Minuten bei Zimmertemperatur gehenlassen.

10 Minuten vor Ende der Gehzeit den Backofen auf 220 °C vorheizen und eine Schale mit heißem Wasser auf den Ofenboden stellen.

Brot kreuzweise einschneiden und in den Backofen auf die zweite Schiene von unten schieben. Brot 35-40 Minuten backen, dabei 10 Minuten vor Ende der Backzeit die Wasserschale herausnehmen. Sobald das Brot beim Klopfen auf die Unterseite hohl klingt, ist es fertig.