Heidelbeerkuchen mit Streuseln

Zutaten

für den Hefeteig
▪ 300 ml Milch
▪ 25 g Hefe
▪ 50 g Zucker
▪ 60 g Margarine
▪ 500 g Mehl
▪ 1 Ei
▪ 1 Prise Salz

für die Streusel
▪ 175 g Mehl
▪ 100 g Margarine
▪ 75 g Zucker
▪ 1 Pck. Vanillinzucker
▪ 1 Prise Salz

für den Belag
▪ 750 g Heidelbeeren





Zubereitung

Milch lauwarm erhitzen. Sie sollte etwa Körpertemperatur haben. Die Hefe hineinbröckeln und 1 Prise Zucker zufügen. Alles gut verrühren. Zugedeckt an einem warmen Ort 5-10 Minuten aufgehen lassen.

Margarine schmelzen. Wieder abkühlen, aber nicht erstarren lassen. Mehl durch ein Sieb schütten. Flüssige Margarine, Mehl, Ei und Salz zur Hefemilch geben. Alles mischen und kräftig verkneten. Zugedeckt weitere 30 Minuten aufgehen lassen, bis der Teig sein Volumen verdoppelt hat.

Mehl sieben. Margarine bei schwacher Hitze schmelzen. Beides mit Zucker, Vanillinzucker und Salz zu Streuseln verarbeiten.

Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Backform einfetten.

Die Heidelbeeren verlesen, waschen und abtropfen lassen.

Den aufgegangenen Teig ein zweites Mal kräftig durchkneten und auf leicht bemehlter Fläche ausrollen. Backform damit auskleiden.

Die Hälfte der Streusel auf dem Teigboden verteilen. Darüber die Heidelbeeren geben. Mit den restlichen Streuseln abdecken. Den Kuchen ca. 25 Minuten backen.

Bei Verwendung einer Springform den Kuchen herauslösen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Wurde der Kuchen in einer Porzellanform gebacken, kann er darin erkalten und serviert werden.

Kurz vor dem Servieren Kuchenrand großzügig mit Puderzucker bestäuben.