Hasenrücken mit Bananensauce und Kräuterknödeln

Zutaten

für 2 Personen

▪ 600 g Hasenrücken, küchenfertig, ausgelöst
▪ 200 g mehligkochende Kartoffeln
▪ 300 g Blumenkohl
▪ 1 Banane
▪ 1 Ei
▪ 1 TL gerebelter Oregano
▪ 1 Bund Koriander
▪ 1 Bund Schnittlauch
▪ 1 Muskatnuß
▪ 100 ml Milch
▪ 150 ml Sahne
▪ 200 ml trockener Weißwein
▪ 2 EL Butterschmalz
▪ etwas Butter
▪ Paprikapulver, rosenscharf
▪ etwas Salz
▪ etwas Pfeffer





Zubereitung

Den Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen.

Den Blumenkohl vom Strunk befreien, in kleine Röschen zerteilen und in Salzwasser garen.

Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser garkochen. Anschließend pürieren und mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas Muskat reiben, den Schnittlauch und den Koriander feinhacken und alles dazugeben. Das Ei und die Milch ebenfalls in das Püree geben. Aus der Masse kleine Knödel formen und diese in einer Pfanne in Butter anbraten.

Etwas Muskat reiben. Den Hasenrücken waschen, trockentupfen, mit Salz, Pfeffer, Muskat und dem Oregano einreiben und im Butterschmalz 4 Minuten braten. Das Fleisch anschließend im Ofen auf mittlerer Schiene 20 Minuten garen und anschließend in Alufolie wickeln.

Die Banane schälen, würfeln und zusammen mit der Sahne pürieren.

Den Bratensaft mit dem Weißwein aufkochen und reduzieren lassen. Die Bananen-Sahne hinzufügen und 3 Minuten einkochen. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

Den Hasenrücken in Scheiben schneiden, mit der Bananensauce, dem Blumenkohl und den Kräuterknödeln auf Tellern anrichten und servieren.