Hasenpastete auf Sahnesauce nach Viola T ínská

Zutaten

Hasenpastete
▪ 1 vordere Hasenhälfte
▪ 300 g fettes Schweinefleisch, ersatzweise Bauchfleisch
▪ etwas Pfeffer
▪ etwas Salz
▪ 4 EL Semmelmehl
▪ 2 EL Rotwein
▪ 1 EL grobes Mehl
▪ 2 Eier
▪ 50 g Schinkenspeck

Sauce
▪ 4 ganze Pfefferkörner
▪ 2 Lorbeerblätter
▪ 3 Gewürzkörner
▪ 100 g Wurzelgemüse (Möhren, Sellerie, Petersilie)
▪ 1 kleine Zwiebel
▪ insgesamt 60 g Butter
▪ 1/4 l Sahne oder 1 Becher Sahnejoghurt
▪ 1 EL griffiges Mehl
▪ Saft von 1 Zitrone





Zubereitung

Aus dem Hasenfleisch die Knochen und Häute entfernen, mit kaltem Wasser abspülen, in Stücke schneiden und zusammen mit dem geschnittenen Schweinefleisch durch den Fleischwolf drehen. Das Semmelmehl mit Rotwein beträufeln und zum Fleisch geben. Den Schinkenspeck in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne anbraten. Angebratenen Speck zum Fleisch geben, salzen, pfeffern. Die geschlagenen Eier unterrühren, mit grobem Mehl andicken und alles zusammen durchkneten. Mit der angefeuchteten Hand daraus einen glatten Hackbraten formen.

Das Wurzelgemüse säubern, kleinschneiden, die gehackte Zwiebel hinzugeben und alles in Butter anbraten. In eine Bratpfanne ein Stück Butter geben, darauf gekreuzt Holzstäbchen legen und den Hackbraten darauflegen. Dazu das geröstete Gemüse, Pfeffer, Lorbeerblatt und Gewürzkörner geben, etwas Wasser hinzugießen und alles goldgelb braten. Mehrmals mit Bratensaft begießen.

Das gebratene Hackfleisch herausnehmen. Den Gemüsesaft durch ein Sieb passieren und mit der Sahne, in der das Mehl verquirlt wurde, aufgießen. Nach Bedarf mit Wasser verdünnen, mit Zitronensaft und Salz abschmecken und kurz aufkochen lassen.