Hähnchenbrustspieße mit Kartoffeln

Zutaten

für 4 Personen

▪ 600 g Hähnchenbrustfilets
▪ 1 TL gehackter Rosmarin
▪ 1 Zitrone
▪ 1 EL Tomatenmark
▪ 2 TL Blütenhonig
▪ 1 TL getrockneter Thymian
▪ 400 g kleine Kartoffeln
▪ 4 kleine rote Zwiebeln
▪ 2 rote Paprika
▪ 1 EL Rapsöl
▪ etwas Salz
▪ etwas Pfeffer

für die Sauce
▪ 1 rote Chilischote
▪ 3 Knoblauchzehen
▪ 2 EL Rapsöl
▪ 1 kleine Dose geschälte Tomaten (400 g)
▪ 1 rote Paprika
▪ 1 EL Zitronensaft
▪ 2 EL gehackte Mandeln





Zubereitung

Fleisch in gleichmäßig große Würfel schneiden. Rosmarin, Saft und abgeriebene Schale einer Zitrone, Tomatenmark, Honig und Thymian vermischen und mit dem Fleischwürfeln vermengen. Abdecken und im Kühlschrank mindestens zwei Stunden marinieren. Kartoffeln schälen. In dünne gleichmäßige Scheiben hobeln. Zwiebeln schälen und achteln. Paprika putzen und in Stücke schneiden. Fleisch aus der Marinade nehmen und trockentupfen, Marinade aufheben. Hähnchenfleischwürfel abwechselnd mit Kartoffelscheiben, Zwiebelstücken und Paprika auf geölte Spieße stecken. Spieße auf Alufolie legen und auf dem Grill etwa 20 Minuten grillen.

Zwischendurch mit der restlichen Marinade einpinseln, mehrmals wenden. Spieße vom Grill nehmen, salzen und pfeffern. Für die Soße Chilischote waschen, aufschneiden, Kerne entfernen und in kleine Stücke schneiden. Knoblauch schälen, grobhacken und zusammen mit der Chilischote in 1 EL Öl dünsten. Tomaten abgießen, Paprika feinwürfeln und beides dazugeben. Die Masse ca. 15 Minuten köcheln lassen. Abkühlen lassen und mit dem Pürierstab kurz durcharbeiten. Zitronensaft und gehackte Mandeln untermischen und mit Salz abschmecken.