Hähnchenbrust mit Rosmarin und Pfifferlingen auf S

Zutaten

▪ 80 g Bohnen
▪ etwas Bohnenkraut
▪ 1 l Kalbsbrühe
▪ 1 l Gemüsebrühe
▪ 1 TL grüne Pfefferkörner
▪ 2 Hähnchenbrüste
▪ etwas Salz
▪ etwas Pfeffer
▪ 1 kleine Tomate
▪ 1 EL Petersilie
▪ 60 g Pfifferlinge
▪ 2 EL Rapsöl
▪ 4 Rosmarinzweige
▪ 4 Räucherspeckscheiben
▪ 1 l Sahne
▪ 1 rote Zwiebel





Zubereitung

Bohnen oben und unten etwas abschneiden, in leichtem Salzwasser mit etwas Bohnenkraut bißfest blanchieren.

Pfifferlinge kalt abbrausen, auf Küchenkrepp trocknen, große Pilze halbieren. Zwiebel schälen, in feine Würfel schneiden. Räucherspeck in Streifen schneiden. Tomate abziehen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Petersilie abzupfen, grobhacken; Rosmarinzweige abzupfen.

Hähnchenbrust mit Salz und Pfeffer würzen, mit Rosmarin in heißem Rapsöl rundum anbraten, mit etwas Gemüsebrühe ablöschen, etwas Kalbsbrühe angießen und im Ofen bei ca. 160 °C 8-10 Minuten garen.

Speckstreifen in etwas Brühe angehen lassen, Bohnen dazugeben und mit anschwenken. Tomatenwürfel hinzufügen und mit wenig Salz und Pfeffer würzen.

Zwiebeln in heißem Rapsöl glasig anbraten; Pfifferlinge, grüne Pfefferkörner und Petersilie zugeben. Das Ganze mit Kalbsbrühe angießen, kurz reduzieren lassen, mit Sahne aufgießen, aufkochen lassen und mit ein wenig Salz nachwürzen.

Bohnen als Bett auf flachem Teller anrichten, Hähnchenbrust schräg halbieren und daraufsetzen. Pfifferlinge mit Soße rundum angießen und mit Rosmarin und Bohnenkraut garnieren.