Hähnchen zwischen Himmel und Erde

Zutaten

▪ 4 Hähnchenkeulen à 250 g
▪ etwas Salz
▪ weißer Pfeffer, frisch gemahlen
▪ 100 ml Rapsöl
▪ 1 Bund Majoran
▪ 500 g festkochende Kartoffeln
▪ 3 mittelgroße Äpfel
▪ 1 mittelgroße Zwiebel
▪ 1 TL Currypulver
▪ 1 Prise Zucker



Zubereitung

Hähnchenkeulen abspülen, trockentupfen, häuten, mit Salz und Pfeffer würzen, in eine Schüssel legen, mit der Hälfte der Majoran-Blättchen bestreuen und mit der Hälfte des Öls begießen. Zugedeckt über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Kartoffeln und Äpfel schälen. Äpfel vierteln, entkernen und in Spalten schneiden. Kartoffeln würfeln. Zwiebel abziehen und kleinwürfeln.

Hähnchenkeulen aus der Marinade nehmen. Öl in einem Bräter erhitzen, Hähnchenkeulen rundherum anbraten, Zwiebel- und Kartoffelwürfel zufügen, mit 1 Tasse Wasser ablöschen und zugedeckt etwa 20 Minuten zugedeckt dünsten. Die Hälfte der Äpfel würfeln, zufügen, mit Curry, Salz, Pfeffer, Zucker und einigen Majoran-Blättchen würzen und weitere 10 Minuten dünsten. 5 Minuten vor Ende der Garzeit die restlichen Apfelspalten zufügen.

Hähnchenkeulen mit den Äpfeln anrichten und mit restlichen Majoran-Blättchen garnieren.