Hähnchen-Reis-Pfanne

Zutaten

für 4 Personen

▪ 250 g Reis
▪ 1 mittelgroße Zwiebel
▪ 1 kleine rote Paprikaschote
▪ 1 kleine grüne Paprikaschote
▪ 1 kleine gelbe Paprikaschote
▪ 200 g Fleischtomaten
▪ 500 g Hühnerbrustfilets
▪ 1 Knoblauchzehe
▪ 1 TL Paprikapulver, rosenscharf
▪ 2 EL Butter
▪ 1 Bund Petersilie
▪ 2 EL Öl
▪ Salz
▪ Pfeffer





Zubereitung

Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen und den Reis in etwa 20 Minuten darin bißfest garen. In ein Sieb gießen und gründlich abtropfen lassen.

Die Zwiebeln schälen und feinwürfeln. Paprika halbieren, von Samen und Scheidewänden befreien, waschen und in Streifen schneiden. Tomate überbrühen, häuten, entkernen und würfeln. Brustfilets in mundgerechte Stücke schneiden. Den Knoblauch schälen.

Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen, die Hähnchenstücke zugeben und 5 Minuten anbraten. Knoblauch dazupressen und das Fleisch mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Aus der Pfanne nehmen und warmstellen.

Die Butter in der Pfanne schmelzen. Zwiebeln und Paprikastreifen zugeben und bei milder Hitze 5 Minuten anbraten. Den Reis und die Tomatenwürfel zufügen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.

Die Brustfilets darauflegen, Deckel schließen und bei milder Hitze 10 Minuten garen.

Die Petersilie waschen, abzupfen, fein hacken und vor dem Servieren über das Gericht streuen.