Hackfleisch-Kuchen mit Joghurt

Zutaten

für 6 Personen

▪ 200 g Mehl
▪ Salz
▪ 5 Eier
▪ 2 EL Öl
▪ 500 g Rinderhackfleisch
▪ 4 Knoblauchzehen
▪ 2 1/2 Bund Petersilie
▪ weißer Pfeffer, frisch gemahlen
▪ Cayennepfeffer
▪ 500 g Joghurt

für die Arbeitsfläche
▪ Mehl

für die Form
▪ Öl





Zubereitung

Das Mehl mit 1 Prise Salz, 2 Eiern und 1 EL Öl zu einem glatten Teig verkneten. Bei Zimmertemperatur etwa 30 Minuten ruhen lassen.

Das übrige Öl in einer Pfanne erhitzen. Das Hackfleisch darin bei starker Hitze unter Rühren krümelig braten.

Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Petersilie waschen, trocken schwenken und fein hacken. Mit dem Knoblauch unter das Fleisch mischen. Alles mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken.

Den Joghurt mit den restlichen Eiern verrühren. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Den Teig durchkneten und auf wenig Mehl in Größe einer Form von 28 cm Durchmesser ausrollen. Die Form fetten und mit dem Teig auskleiden, dabei einen Rand von etwa 3 cm hochziehen.

Das Hackfleisch auf dem Teig verteilen und mit der Joghurtcreme begießen. Den Kuchen im Backofen (Mitte, Gas Stufe 2) in etwa 45 Minuten backen.