Gurken-Minze-Raito

Zutaten

für 4 Personen

▪ 1 große oder 2 kleine Salatgurken
▪ 1 große rote Zwiebel
▪ 2 rote Chilischoten
▪ abgeriebene Schale und Saft von 1 Limette
▪ 1 Bund Minze
▪ 250 g Joghurt
▪ 1 1∕2 TL Zucker
▪ etwas Chilipulver
▪ etwas Zucker
▪ Pfeffer, frisch gemahlen
▪ etwas Salz



Zubereitung

Gurken schälen, der Länge nach halbieren, Kerngehäuse herausschaben und Gurken in etwa 5 mm große Würfel schneiden. Zwiebel schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Chili unter warmem Wasser waschen, trockentupfen, halbieren, Kerngehäuse entfernen und Schote quer in feine Streifen schneiden. Minze waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und in feine Streifen schneiden.

Zitronensaft in einer Schüssel mit Zucker und 1 Prise Salz solange verquirlen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Chilistreifen und Gurkenwürfel unterheben und mindestens 15 Minuten Wasser ziehen lassen. Angefallenes Gurkenwasser abgießen.

Zwiebelringe und Minze zu den Gurkenwürfeln geben, mit Joghurt gleichmäßig verrühren, mit Salz, Pfeffer und etwas Limettenschale abschmecken und etwa 10 Minuten ziehenlassen.

In Beilagen-Schüsseln füllen, mit etwas Chilipulver bestreuen und mit einigen Minzblättern garniert servieren.

Paßt zu gebratenem, gegrilltem oder gedämpftem Fisch, Rind-, Schweine- oder Geflügelfleisch und als Sauce zu Folien-, Salz- oder Pellkartoffeln.

Varianten: Statt Minze können andere Kräuter wie Thymian, Dill oder Petersilie je nach Geschmack verwendet werden. Raito zusätzlich mit etwas Knoblauch würzen.