Gesottene Ochsenbrust

Zutaten

für 4 Personen

▪ 1 kg Ochsenbrust (Rinderbrust)
▪ 250 g Knochen vom Rind
▪ Salz
▪ 1 mittelgroße Zwiebel
▪ einige Petersilienstengel
▪ 8 weiße Pfefferkörner
▪ 1 Lorbeerblatt
▪ 2 Karotten
▪ 1 Stange Lauch
▪ 100 g Knollensellerie
▪ 2 Semmeln vom Vortag
▪ 2 EL Meerrettich, frisch gerieben
▪ 1 EL Petersilie, frisch gehackt
▪ weißer Pfeffer





Zubereitung

Die Ochsenbrust und die Knochen gründlich waschen. Die Knochen mit etwa 3 l kaltem Wasser aufgießen. Salzen. Den Topf zum Kochen aufstellen.

Die ungeschälte Zwiebel halbieren und mit den Schnittflächen auf eine heiße Herdplatte legen und bräunen. Sobald die Knochenbrühe aufkocht, die gebräunten Zwiebelhälften und die Ochsenbrust in den Topf legen. Die Petersilienstengel, die Pfefferkörner und das zerdrückte Lorbeerblatt hinzufügen.

Bei schwacher Hitze etwa 1 1/2 Stunden leise köchelnlassen. Zwischenzeitlich das Gemüse vorbereiten. Die Karotten schälen, längs vierteln und quer halbieren.

Den Lauch längs halbieren und die einzelnen Blätterschichten säubern. Kurz abtropfen lassen und quer in 3-4 cm lange Stücke schneiden.

Den Sellerie schälen, waschen und passend zum bereits vorbereiteten Gemüse schneiden. Bis zum Gebrauch in kaltes Wasser legen, sonst wird er schnell braun.

Das Gemüse in die Suppe legen und noch etwa 30 Minuten kochenlassen.

Die Semmeln halbieren und in dünne Scheiben schneiden. In eine kleine Saucenschüssel legen. Mit dem Meerrettich und der Petersilie überstreuen, leicht salzen und pfeffern. 1 Schöpfer Fleischbrühe darübergießen und ziehenlassen.

Das fertige Ochsenfleisch aus der Brühe nehmen und zugedeckt etwa 5 Minuten beiseitestellen. Anschließend in Scheiben schneiden und in einer tiefen, vorgewärmten Fleischplatte fächerförmig anordnen. Das Gemüse darauflegen. Mit passierter Brühe bedecken. Den Semmelkren dazu reichen.