Gemüsesuppe mit gebratenen Fleischknödeln

Zutaten

für 4 Personen

▪ 200 g gemischtes Hackfleisch
▪ 1 altbackenes Brötchen
▪ 1 Ei
▪ 2 EL Butter
▪ 2 Zwiebeln
▪ 1 Bund Petersilie
▪ etwas Schnittlauch
▪ 3 Knoblauchzehen
▪ 1 l Fleischbrühe
▪ 2 Karotten
▪ 2 Kartoffeln
▪ 1 Tomate
▪ 1/2 Stange Lauch
▪ 1 Stück Sellerie
▪ 1 Becher Sahne
▪ 4 EL Mehl
▪ 1 EL Butterschmalz
▪ 1 EL Butter
▪ etwas Puderzucker
▪ etwas Majoran
▪ etwas Chilipulver
▪ etwas Salz
▪ etwas Pfeffer
▪ etwas Muskat





Zubereitung

1 Zwiebel feinwürfeln. Karotten und Sellerie schälen, in Scheiben schneiden. Lauch kleinschneiden. Die Kartoffeln schälen und feinwürfeln. Tomaten in Stücke schneiden.

In einer Pfanne den Puderzucker karamelisieren lassen, die Zwiebeln darin andünsten. Karotten, Sellerie, Tomaten, Lauch und Kartoffeln dazugeben. Alles kräftig anbraten und mit der Fleischbrühe ablöschen.

Brötchen in Wasser einweichen.

Die verbleibende Zwiebel feinwürfeln, Knoblauch feinhacken, Petersilie abzupfen und hacken. Die Butter in einer Pfanne erhitzen, alles hineingeben und anschwitzen.

Hackfleisch in eine Schüssel geben, Ei und Zwiebelmischung unterrühren. Das Brötchen ausdrücken und zerkleinern. Unter die Hackmasse mischen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat, Chili würzen.

Butterschmalz in einer Pfanne zerlassen. Aus der Hackmasse kleine Knödel formen, goldbraun braten.

Die Suppe pürieren und die Sahne zugeben. Kurz ziehenlassen.

Auf Tellern anrichten und die Fleischknödel zufügen.