Gegrilltes Hähnchen à la Bahamas

Zutaten

für 4 Personen

▪ 1 gevierteltes Hähnchen (ca. 1,7 - 2 kg) oder 4 Hähnchenbrüste mit Haut und Knochen
▪ 250 ml frischgepreßter Limettensaft
▪ 1 kleine Zwiebel in dünnen Scheiben
▪ 2 feingehackte Knoblauchzehen
▪ 1-4 Scotch-Bonnet-Chilies oder andere scharfe Chilies in dünnen Scheiben
▪ 2 TL gehackter frischer oder 1 TL getrockneter Thymian
▪ 2 EL Pflanzenöl
▪ 1 EL Paprikapulver
▪ 1 TL Salz
▪ 1-2 TL weißer Pfeffer





Zubereitung

Die Hähnchenteile kalt abspülen und mit Küchenpapier trockentupfen. In eine Schüssel oder Auflaufform geben und den Limettensaft zugießen, die Teile darin wenden. Bei Zimmertemperatur 15 Minuten marinieren, dabei mehrmals wenden.

Den Limettensaft weggießen. Zwiebeln, Knoblauch, Chilis, Thymian, Öl, Paprikapulver, Salz und Pfeffer über die Hähnchenteile geben und das Geflügel sorgfältig darin wenden. Mindestens 15 Minuten oder, abgedeckt im Kühlschrank, 1-2 Stunden marinieren (je länger, desto besser).

Den Grill anheizen, den Grillrost ölen.

Mit einem Teigschaber Zwiebel- und Knoblauchstückchen von den Hähnchenteilen entfernen. Die Teile mit der Hautseite nach unten auf den Rost über dem heißen Teil des Grills legen und 3-5 Minuten garen, bis die Haut braunwird. Dann die Hähnchen auf die kühlere Seite des Grills legen und 5-7 Minuten weitergrillen, bis die Haut vollständig gebräunt ist. Die Teile wenden und wieder auf die heißere Seite legen, die zweite Seite 3-5 Minuten braunwerden lassen, dann zurück auf die weniger heiße Seite geben und zu Ende garen. Insgesamt beträgt die Garzeit 16-24 Minuten.

Die Hähnchenteile auf Tellern oder einer Platte anrichten und servieren.

Dazu passen hervorragend Erbsen und Reis.