Gefüllter Kohl

Zutaten

▪ 1 fest geschlossener Weißkohl (etwa 1,5 kg)
▪ Salz
▪ 1 Brötchen vom Vortag
▪ 125 ml Milch
▪ 1 Bund Petersilie
▪ 1 kleine Zwiebel
▪ 1 Knoblauchzehe
▪ 1 EL Butter
▪ 400 g gemischtes Hackfleisch
▪ 1 Ei
▪ schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
▪ 1 Prise getrockneter, zerriebener Majoran
▪ 1 l Fleischbrühe





Zubereitung

Den Weißkohl von den äußeren unansehnlichen Blättern befreien und etwa 20 Minuten in Salzwasser kochen lassen, danach eiskalt abschrecken.

Das Brötchen in der Milch einweichen und ausdrücken. Die Petersilie waschen, trockenschwenken und ohne die groben Stiele feinhacken.

Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und feinhacken. In einer Pfanne die Butter erhitzen, die Zwiebel und den Knoblauch darin unter Rühren glasig braten, anschließend abkühlen lassen.

Das Hackfleisch mit der Zwiebel, dem Knoblauch, dem Brötchen, der Petersilie und dem Ei mischen. Mit Salz, Pfeffer und dem Majoran kräftig würzen.

Den Weißkohl vom Strunk befreien und so weit aushöhlen, daß er noch stabil bleibt. Zwei Außenblätter ablösen und beiseitelegen.

Die Hackfleischfüllung in den Weißkohl geben und die Öffnung mit den Außenblättern verschließen. Den Kohl mit Küchengarn umwickeln.

Die Fleischbrühe in einem großen Topf zum Kochen bringen. Den Kohl hineingeben und zugedeckt in etwa 40 Minuten garen.

Den gefüllten Kohl in Viertel schneiden.