Französischer Pflaumenkuchen

Zutaten

▪ 250 g Mehl
▪ 70 g Butter
▪ 25 g Zucker
▪ 1 Ei
▪ 200 g reife Pflaumen
▪ 1 Prise Salz



Zubereitung

Mehl auf die Arbeitsfläche sieben, kalte Butter im Mehl verteilen. Eine Mulde ins Mehl drücken. Zucker, Salz und Ei hineingeben, schnell zu einer Teigmasse verarbeiten (gerade soviel Wasser hinzugeben, daß der Teig nicht bröckelt). Den Teig für 1 Stunde kaltstellen.

Boden einer Kuchenform (Durchmesser 18 cm) mit kalter Butter bestreichen; etwas Mehl darüberstreuen, Teig in 2 Hälften teilen, eine Hälfte ausrollen, den Boden der Kuchenform damit auslegen. Es ist wichtig, einen hohen Rand zu formen.

Pflaumen waschen, gut abtropfen. Entkernen, Saft auffangen. Pflaumen auf den Teig geben. Mit Zucker bestreuen.

Die zweite Teigmenge ausrollen, in 2 cm breite Streifen schneiden und als Rautengitter legen.

45 Minuten bei 200 °C backen. Kurz bevor der Kuchen fertig ist, den Teig mit etwas Saft von der Füllung bestreichen und weitere 2-3 Minuten im Ofen lassen.

Erst abgekühlt aus der Form nehmen.