Franzbrötchen mit Rosinen

Zutaten

für den Hefeteig
▪ 500 g Mehl
▪ 1 Prise Salz
▪ 100 g Zucker
▪ 200 ml Milch
▪ 1 Würfel Hefe (42 g)
▪ 75 g Butter

für den Belag
▪ 50 g Butter
▪ 50 g Zucker
▪ 100 g Rosinen
▪ 1 EL Zimt

zum Bestreichen
▪ 1 Eigelb





Zubereitung

Mehl, Salz und Zucker in eine Schüssel geben.

Milch leicht erwärmen und die Hefe darin auflösen. Butter in der Milch schmelzen lassen. Alles zum Mehl geben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Zugedeckt ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehenlassen.

Hefeteig nochmals durchkneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von etwa 45 x 30 cm ausrollen. Butter schmelzen und auf den Teig streichen. Rosinen, restlichen Zucker und Zimt darauf verteilen.

Hefeteig von der Längsseite her fest aufrollen und in ca. 2,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben hochkant hinstellen. Die Mitte mit einem Kochlöffelstiel kräftig eindrücken.

Franzbrötchen auf ein gefettetes Backblech setzen und weitere 30 Minuten gehenlassen.

Eigelb und 1 EL Wasser verrühren. Auf die Franzbrötchen streichen, im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Gas Stufe 3) 10-15 Minuten backen.