Flunder mit Schmorgurken

Flunder mit Schmorgurken

Zutaten

für 4 Personen

▪ 4 kleine Flundern (Kutterflundern)
▪ 1 Zitrone
▪ etwas Salz
▪ 150 g geräucherter Speck
▪ 50 g Butter

für die Schmorgurken
▪ 1 große Salatgurke
▪ 1 gehackte Zwiebel
▪ etwas Butter
▪ 1/8 l Gemüsebrühe
▪ 2 EL Sauerrahm
▪ etwas feingehackter Dill
▪ etwas Salz
▪ 1 EL Kurkuma
▪ 1 EL Senf-Pulver
▪ 1 TL Senf





Zubereitung

Den Kopf der Flundern hinter den Kiemen abtrennen, dabei die Innereien mit herausziehen, die Seitenflossen mit einer stabilen Küchenschere abschneiden. Die dunkle Niere mit einem Teelöffel auskratzen. Die Flundern kurz unter fließend kaltem Wasser abspülen, mit Küchenpapier trockentupfen und mit Zitronensaft beträufeln.

Das Senfpulver in wenig Wasser einweichen und 1 Stunde stehenlassen.

Die Gurke schälen, achteln, die Kerne herausschneiden und in dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und feinhacken.

In heißer Butter Gurkenscheiben und Zwiebel glasig werden lassen. Mit Kurkuma bestäuben, Senfpulver und Senf dazugeben, mit Gemüsebrühe ablöschen und ca. 20 Minuten schmoren. Mit Sauerrahm verfeinern. Mit Salz und Senf abschmecken.

Den Speck in kleine Würfel schneiden, in einer großen Pfanne in der Butter auslassen und kroß braten. Die Speckwürfel mit einer Schaumkelle herausheben und auf Küchenpapier entfetten.

Die Flundern leicht salzen und im ausgelassenen Speckfett zuerst auf der dunklen Seite, dann auf der hellen Seite bei mittlerer Hitze etwa 4-5 Minuten braten.

Die Flundern mit den Schmorgurken auf vorgewärmten Tellern anrichten. Die Speckwürfel kurz erwärmt über die Flundern verteilen.

Dazu passen Bratkartoffeln.