Fischfilet mit Currymöhren

Fischfilet mit Currymöhren

Zutaten

für 4 Personen

▪ 400 g Fischfilet (z.B. Pangasius, Seelachs)
▪ 1 EL Zitronensaft
▪ 2 EL Mehl
▪ 2 EL Öl

für das Gemüse
▪ 4 Möhren
▪ 1 kleine Stange Lauch
▪ 1 Stück Ingwer (ca. 1 cm)
▪ 1 TL Currypulver
▪ 200 ml Sahne
▪ 1 TL Mehl
▪ 50 ml Gemüsebrühe
▪ 1 EL Öl
▪ etwas Salz
▪ etwas Pfeffer
▪ etwas Dill
▪ einige Zitronenspalten



Zubereitung

Fischfilet mit Zitronensaft beträufeln. Ingwer schälen und feinreiben. Möhren schälen und schräg in Scheiben hobeln. Lauch waschen, putzen, schräg in Scheiben schneiden und die Ringe auseinanderzupfen.

Öl in einer Pfanne erhitzen, Möhren, Lauch und Ingwer andünsten, mit Brühe aufgießen und zugedeckt etwa 6 Minuten garen. Mit Mehl bestäuben, Sahne unter Rühren zufügen, mit Curry, Salz und Pfeffer würzen und einmal kräftig aufkochen lassen. Auf niedrigster Stufe warmhalten.

In einer anderen Pfanne Öl erhitzen. Fischfilets trockentupfen, in Mehl wenden und von beiden Seiten bei mittlerer Hitze goldgelbbraten.

Gemüse abschmecken und auf Teller verteilen. Fisch in der Mitte teilen, Hälften auf dem Gemüse anrichten und mit Dill und Zitronenspalten garnieren.

Dazu paßt Basmatireis.