Falscher Wildschweinbraten

Zutaten

▪ 2 kg Schweinefleisch (Keule oder Schulter)
▪ 2 Zwiebeln
▪ 4 Lorbeerblätter
▪ 10 Wacholderbeeren
▪ abgeriebene Schale von 2 Zitronen
▪ 10 Nelken
▪ 1 TL Senfkörner
▪ 2 TL Estragon
▪ 1 TL Piment
▪ 1 TL gemahlener Ingwer
▪ 1/2 TL Cayennepfeffer
▪ 1/2 l Rotwein
▪ 1/8 l Weinessig
▪ Brühe
▪ Speisestärke
▪ Salz
▪ Rotwein





Zubereitung

Beim Fleisch die eventuell vorhandene Fettschicht kreuzweise einschneiden.

Zwiebeln in Würfel schneiden, Lorbeerblätter mehrmals brechen, Wacholderbeeren zerdrücken und mit den restlichen Gewürzen in der Flüssigkeit verrühren.

Fleisch in ein passendes Gefäß legen und mit der Flüssigkeit übergießen, zudecken und 2-3 Tage im Kühlschrank durchziehen lassen. Fleisch täglich ein- bis zweimal wenden.

Fleisch aus der Flüssigkeit nehmen, mit Küchenkrepp trockentupfen und in einen Bräter legen. Flüssigkeit durch ein Haarsieb geben und 1/4 l zum Fleisch gießen. Den geschlossenen Bräter in den kalten Backofen setzen und bei 225 °C auf der unteren Schiene 120-130 Minuten garen. Nach der Hälfte der Gar-Dauer 1/4 l Flüssigkeit dazugeben. Nach Ende der Garzeit 10 Minuten bei ausgeschalteter Hitze im Ofen belassen.

Fleisch herausnehmen und warmstellen. Bratenfond mit Brühe zur gewünschten Soßenmenge auffüllen, mit angerührter Speisestärke binden, aufkochen und mit Salz und Rotwein abschmecken.

Als Beilage eignen sich Klöße und Rosenkohl.