Erdbeer-Rhabarber-Kuchen

Erdbeer-Rhabarber-Kuchen

Zutaten

● 250 g Erdbeeren
● ca. 500 g Rhabarber (geputzt 300 g)
● 1 Zitrone
● 2 EL Speisestärke
● 300 g Zucker
● 140 g Butter
● 220 g Mehl
● 2 TL Backpulver
● 1 Prise Salz
● 2 große Eier
● 180 ml Buttermilch
● 1 Pck. Vanillezucker

für die Form
● etwas Butter



Zubereitung

Erdbeeren in einem Sieb vorsichtig abspülen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und Kelche herausschneiden. Rhabarber putzen, schälen und in ca. 2,5 cm große Stücke schneiden.

Zitrone auspressen, Saft in einen Topf gießen und mit Speisestärke und 110 g Zucker verrühren. Erdbeeren und Rhabarber dazugeben und bei mittlerer Hitze unter häufigem Umrühren kochen, bis der Rhabarber weich und die Sauce eingedickt ist (15-20 Minuten). In einer Schüssel abkühlen lassen.

Backofen auf 180 °C (Umluft 160 °C) vorheizen. Form mit Butter fetten.

30 g Butter bei kleiner Hitze schmelzen lassen. 80 g Zucker und 40 g Mehl in einer Schüssel vermischen, Butter darüber träufeln und mit den Fingerspitzen zu Streuseln verreiben.

Restliche Butter in Flöckchen mit restlichem Mehl, Backpulver, Salz und restlichem Zucker in einer Schüssel verkrümeln. Eier, Buttermilch und Vanillezucker leicht miteinander verschlagen, in die Schüssel gießen und alles zu einem glatten Teig rühren. Die Hälfte Teig in die Form gießen, die Hälfte Kompott darübergießen, mit der zweiten Teighälfte und dem restlichen Kompott bedecken und Streuseln darüberstreuen.

Kuchen im Backofen auf der mittleren Schiene in ca. 1 Stunde goldbraunbacken. Für die Garprobe mit dem Finger kurz auf die Kuchenmitte drücken, der Teig muß wieder zurückspringen. In der Form langsam abkühlen lassen.

Kuchen warm oder lauwarm servieren.