Erbsencremesuppe mit Bohnenkraut

Zutaten

▪ 1 Möhre
▪ 1 Petersilienwurzel
▪ 1 Zwiebel
▪ 1 EL Butter
▪ 400 g Erbsen, tiefgekühlt oder frisch enthülst
▪ 1/2 l Fleisch- oder Gemüsebrühe
▪ 1 Bund Bohnenkraut, ersatzweise Petersilie
▪ 100 g Sahne
▪ Salz
▪ weißer Pfeffer, frisch gemahlen





Zubereitung

Die Möhre, die Petersilienwurzel und die Zwiebel schälen und kleinwürfeln.

Die Butter in einem Topf erhitzen. Das Wurzelgemüse und die Zwiebel darin unter Rühren glasig dünsten. Die unaufgetauten oder frischen Erbsen kurz mitdünsten.

Die Brühe angießen und zum Kochen bringen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten kochenlassen, bis die Erbsen weich sind.

Inzwischen das Bohnenkraut waschen, trockentupfen und die Blättchen von den Stielen zupfen. Etwa ein Viertel der Sahne steifschlagen.

1 Schöpflöffel Gemüse aus der Suppe nehmen. Die übrige Suppe im Topf mit dem Pürierstab pürieren. Die flüssige Sahne und das Bohnenkraut untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Suppe in Teller füllen, mit dem Gemüse und der geschlagenen Sahne garnieren.