Englische Orangenkonfitüre

Englische Orangenkonfitüre

Zutaten

▪ 1 1/2 kg Orangen
▪ 500 g Zitronen
▪ 3 1/2 kg Zucker
▪ 2 EL Rum





Zubereitung

Orangen und Zitronen gut waschen. Die äußere Haut dünn abschälen und feinwiegen. Die weiße Haut möglichst gut entfernen, ebenso die weißen Fäden, die sich zwischen den Schnitzen befinden. Das Fruchtfleisch möglichst fein zerschneiden. Die Kerne in ein Mullsäckchen binden und dazulegen. 2 l kaltes Wasser dazugießen. 2-3 Tage an einem kühlen Ort zugedeckt stehenlassen.

Alles auf kleinem Feuer 1/2 Stunde köchelnlassen.

Das Kernsäckchen entfernen. Einen Teller für Gelierprobe ins Tiefkühlfach stellen.

Zucker zum Fruchtmus geben. Auf kleinem Feuer aufkochen. 30 Minuten unter Rühren (!) köchelnlassen. Evtl. abschäumen.

Gelierprobe machen (Man gibt einen Tropfen des Einkochgutes auf einen kalten Teller und hält ihn schräg. Bleibt der Tropfen fest, so kann die Konfitüre abgeschäumt und sofort eingefüllt werden.).

Das Abschäumen geschieht am besten mit einem großen Löffel. Konfitüren-Schaum kann als Joghurtzusatz oder als bald zu konsumierender Brotaufstrich verwendet werden.

Sofort in heiß ausgespülte Gläser abfüllen. Diese mit Deckeln verschließen, die mit Rum ausgespült wurden. Auf dem Kopf stehend auskühlen lassen.