Dampfnudeln

Zutaten

▪ 400 g Mehl
▪ 20 g Hefe
▪ 60 g Zucker
▪ 1/8 - 1/4 l Milch
▪ 1 TL Salz
▪ 2 Eier

für die Kasserolle
▪ 80 g Butter
▪ 20 g Zucker





Zubereitung

Mehl in eine große Schüssel sieben. In der Mitte eine Vertiefung anbringen. Die zerbröselte Hefe in die Vertiefung geben, mit etwas Zucker bestreuen, mit einigen EL lauwarmer Milch begießen und zugedeckt gehenlassen.

Das Mehl mit der Hefe, dem restlichen Zucker, dem Salz, der zerlassenen Butter und den Eiern vermischen, mit lauwarmer Milch (nach Bedarf) zu einem weichen Teig verrühren, dann schlagen, bis er vollkommen glatt ist und Blasen wirft, zudecken und etwa 1 Stunde gehenlassen.

Mit einem Eßlöffel hühnereigroße Stücke ausstechen, zu Kugeln formen, auf dem bemehlten Brett 1/2 Stunde zugedeckt gehenlassen.

Milch, Butter und Zucker in einer großen, flachen Kasserolle erhitzen, die Nudeln hineinsetzen, gut verschließen und bei ganz schwacher Hitze etwa 30 Minuten garziehen lassen. Der Deckel darf erst nach beendeter Garzeit, wenn die Nudeln zu "kochen" oder zu "singen" beginnen, wieder geöffnet werden.

Tip: Dazu schmeckt hervorragend jede Art von Kompott.