Curry Puffs

Zutaten

für 2 Personen

für die Füllung
▪ 250 g geschälte Kartoffeln, in 1/2 - 1 cm kleine Würfelchen geschnitten
▪ 150 g Hackfleisch
▪ 50 g Erbsen
▪ ca. 150 g Zwiebeln, in 1/2 - 1 cm kleine Würfelchen geschnitten
▪ 10 g feingehackte Ingwerwurzel
▪ 1 1/2 TL Salz
▪ 1 TL Zucker
▪ 2 EL Currypulver
▪ 1 TL Chilipulver
▪ 3 EL Öl

für den Teig
▪ 250 g Weizenmehl
▪ 1/2 TL Salz
▪ 60 g Margarine



Zubereitung

3 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln mit Ingwer leicht bräunen. Zum Currypulver 3 EL Wasser hinzufügen und zu einer Paste verrühren. Paste in die Pfanne geben, kurz weiterbraten, Fleisch hinzufügen, kurz braten, Kartoffeln und Erbsen dazugeben und mit Zucker, Salz und Chilipulver würzen. 175 ml Wasser hineingeben und zugedeckt 20 Minuten köchelnlassen. Aufdecken, weitere 5 Minuten kochen und dann abkühlen lassen.

Salz zum Mehl geben und mischen. Margarine schmelzen, mit dem Mehl verkneten, 100 ml Wasser hinzufügen und solange kneten, bis ein glatter Teig entsteht. Diesen 10 Minuten zugedeckt ruhenlassen.

Fertigen Teig in 14 gleichgroße Stücke teilen und jeweils rund mit ca. 10 cm Durchmesser ausrollen. Jeweils 1 EL Füllung auf die Mitte der runden Teigstücke geben, jeweils zu einem Halbkreis zuklappen, Rand gut zusammendrücken und ringsum einfalten.

Fertige Teigtaschen fritieren, bis sie goldbraun sind, und servieren.