Curry-Geschnetzeltes

Zutaten

für 4 Personen

▪ 1 kleine Dose Ananasscheiben (ca. 150 g)
▪ 1 EL Butter
▪ 2 EL Mehl
▪ 300 ml Milch
▪ 2-3 TL Curry
▪ 1/4 TL Salz
▪ 400 g Hühnerbrustfilets
▪ 2 EL Mehl
▪ 1/2 EL Curry
▪ 1/2 TL Salz
▪ 2 EL Öl
▪ 1 Banane
▪ 1-2 Kiwi





Zubereitung

Öffne die Ananasdose und gieße den Saft in ein Glas, Du brauchst ihn später.

Butter läßt Du in einem Topf bei mittlerer Hitze flüssig werden. Nun gibst Du das Mehl dazu und verrührst es mit einem Schneebesen, gießt langsam die Milch hinein und rührst gut um. Lasse alles kochen, bis die Soße dicklich ist. Dann gibst Du Curry, Salz und Ananassaft dazu und läßt die Soße unter Rühren 4-5 Minuten weiterkochen. Stelle dann den Topf zur Seite und lege einen Deckel darauf.

Schneide das Hühnerfleisch in schmale Streifen. Mische Mehl, Curry und Salz in einer Schüssel. Nun gibst Du das Fleisch dazu und vermischst alles gut.

Lasse das Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze heißwerden, gib erst die Hälfte des Fleisches hinein und brate es ringsum leicht an. Dann füllst Du es aus der Pfanne auf einen Teller und brätst den Rest auch an. Alles Fleisch gibst Du in die Soße.

Banane und Kiwi schälen und in Scheiben, die Ananas in Würfel schneiden. Lege einige Ananas- und Kiwi-Scheiben zur Seite. Die übrigen gibst Du zum Fleisch und läßt alles noch mal heißwerden.

Fülle das Geschnetzelte in eine Schüssel und lege die Obststücke zur Garnierung darauf.

Dazu schmeckt körnig gekochter Reis.