Chili-Schokokuchen

Zutaten

▪ 250 g Butter
▪ 250 g Schokolade (mind. 70 % Kakaoanteil)
▪ 250 g brauner Zucker
▪ 4 Eier
▪ 150 g Mehl
▪ 1/2 Pck. Backpulver
▪ 1 TL roter Pfeffer
▪ 1 TL Zimt
▪ 1 TL Chili

für die Füllung
▪ 1 Glas Sauerkirschen
▪ 1 TL Zimt
▪ etwas Mehl oder Speisestärke

für den Schokoguß
▪ 250 g Schokolade
▪ 1/4 TL Zimt
▪ etwas roter Pfeffer
▪ einige Chilies





Zubereitung

Kuchenboden

Den Backofen auf 190 °C vorheizen und die Springform einfetten.

Die Butter und die Schokolade in einem Topf schmelzenlassen, Zimt dazugeben und die Masse beiseitestellen.

In einer großen Schüssel Zucker und Eier schaumigrühren. Mehl abmessen und mit Backpulver, Chili und rotem Pfeffer vermengen.

Die Zucker-Ei-Mischung und die Schokoladen-Butter-Mischung gut verrühren und das Mehl langsam unterheben. Alles in die Springform füllen und 35 Minuten backen.

Füllung

Den kalten Kuchen längs halbieren und den „Deckel“ abnehmen. „Boden“ in die Springform geben.

In einem Topf die Kirschen mit dem Saft und Zimt erhitzen. Etwas Mehl oder Speisestärke in Wasser auflösen und unter schnellem Rühren zur Masse geben, bis sie breiig wird.

Die warme, zähflüssige Kirschmasse auf dem Kuchenboden verteilen. Den „Deckel“ auf die Kirschen legen und alles abkühlen lassen.

Überzug

Schokolade in einem Topf zum Schmelzen bringen und Zimt dazugeben. Den Schokoladenguß über den ganzen Schokokuchen streichen. Mit rotem Pfeffer und Chilies dekorieren.