Brombeerkonfekt

Zutaten

▪ 2 Limetten oder Zitronen
▪ 1,5 kg Brombeeren
▪ ca. 500 g Zucker
▪ 1/2 TL Pflanzenöl





Zubereitung

Limetten bzw. Zitronen waschen und abtrocknen, Schalen dünn abschälen und Saft auspressen. Brombeeren verlesen, waschen und gut abtropfen lassen.

Schale, Saft und Beeren mit 250 ml Wasser in einen Topf geben und zugedeckt zum Kochen bringen. Sobald die Masse kocht, Deckel etwas zur Seite ziehen und ca. 30 Minuten kochen, bis alle Früchte geplatzt sind.

Gekochte Beeren pürieren und passieren oder durch ein Sieb streichen. Brombeer-Mus abwiegen, 2 Teile Mus mit 1 Teil Zucker mischen und bei mittlerer Hitze unter häufigem Rühren ca. 1 Stunde einkochen, bis es die Konsistenz eines sehr dicken Apfelmuses hat. Das Püree beginnt sich jetzt vom Topf zu lösen. In den letzten 20 Minuten ständig rühren. Je länger Sie rühren, desto schneller trocknet das Konfekt. Am besten funktioniert das mit einem Pfannenwender aus Holz.

Ein Backblech mit etwas kaltem Wasser bespritzen, mit Alufolie belegen und diese leicht ölen. Brombeerpaste ca. 1 cm dick aufstreichen und vollständig abkühlen lassen

Am nächsten Tag Brombeerpaste auf ein Backpapier legen und nach Belieben in Zucker wälzen.

Paste 3-4 Wochen in der Nähe einer Heizung, auf dem Kühlschrank oder an einem anderen warmen Ort trocknen lassen, alle 2 Tage wenden.

Brombeergelee stürzen, in Rauten schneiden und auf Wachspapier oder Backpapier in luftdichte Behälter schichten.