Blaubeer-Himbeer-Pastete

Zutaten

▪ 200 g Blaubeeren
▪ 200 g Himbeeren
▪ 100-125 g Zucker
▪ etwas Salz
▪ 125 g Weizenmehl
▪ 2 EL Zitronensaft
▪ 1 Prise Backpulver
▪ 50 g harte Butter
▪ 2 EL Milch
▪ 1 Ei
▪ 200 ml Schlagsahne
▪ 2 EL Bourbon Whiskey





Zubereitung

Die Blaubeeren vorsichtig waschen und verlesen. Die Himbeeren ebenfalls verlesen und beide Zutaten mit dem Zucker, 1 Prise Salz, 1 EL Weizenmehl und dem Zitronensaft vermengen, in eine gefettete, runde Auflaufform mit etwa 24 cm Durchmesser geben und gut verteilen. Die Form in den auf 200 °C vorgeheizten Backofen schieben und etwa 15 Minuten backen.

Das Weizenmehl mit dem Backpulver und 1 Prise Salz vermengen, in eine Schüssel sieben, 1 EL Zucker hinzufügen. Die Butter in kleine Stückchen teilen und ebenfalls zufügen. Mit einer Gabel zu einer krümeligen Masse verarbeiten. In die Mitte eine Mulde eindrücken. Die Milch mit der Hälfte vom Ei verschlagen und in die Teigmulde geben. Die Zutaten zu einem weichen Teig verarbeiten.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten, ausrollen und mit einem Kuchenrädchen Streifen ausrädern. Diese gitterartig auf die noch heißen Beeren legen, mit dem restlichen verschlagenen Ei bestreichen und bei 200 °C etwa 30 Minuten backen.

Die Schlagsahne mit 1 EL Zucker steifschlagen, zuletzt den Whiskey unterschlagen.

Die Bourbon-Sahne zu der noch warmen Beerenpastete reichen.