Biskuitrolle mit Himbeer-Sahnequark

Zutaten

für den Teig
▪ 5 Eier
▪ 125 g Zucker
▪ 1 Pck. Vanillezucker
▪ 100 g Mehl
▪ 25 g Speisestärke
▪ 1 Pck. Backpulver
▪ 3 EL Zucker zum Bestreuen

für die Füllung
▪ 300 g Himbeeren
▪ 2 EL Zucker
▪ 3 Blatt Gelatine
▪ 500 g Sahnequark
▪ Puderzucker zum Bestäuben





Zubereitung

Backofen auf 200 °C vorheizen. Backblech von 28 x 38 cm mit Backpapier auslegen. Die Eier trennen.

Eiweiß mit der Hälfte des Zuckers steifschlagen und den Eischnee kaltstellen. Eigelbe mit dem restlichen Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen und über die Eigelbmasse sieben. Mit dem Eischnee vorsichtig unterheben. Teigmasse auf das vorbereitete Backblech streichen und 10-12 Minuten backen.

Ein Küchentuch ausbreiten und gleichmäßig mit dem Zucker bestreuen. Das Blech herausnehmen, die Teigplatte auf das Küchentuch stürzen. Noch heiß locker aufrollen und abkühlen lassen.

Die Himbeeren waschen, in einem Sieb gut abtropfen lassen, dann zuckern.

Die Gelatine einweichen, leicht ausdrücken und in heißem Wasser auflösen. Sofort unter den Sahnequark rühren und die Himbeeren unterheben. Im Kühlschrank etwa 10 Minuten kühlstellen, bis die Masse zu gelieren beginnt.

Die abgekühlte Teigroulade aufrollen, den Himbeerquark gleichmäßig daraufstreichen und wieder aufrollen. Weitere 30 Minuten kaltstellen.

Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben und in Scheiben schneiden.