Bayerischer Schweinsbraten mit Kruste

Zutaten

für 8 Personen

▪ 2 kg Schweinebraten aus der Schulter mit Schwarte
▪ etwas Salz
▪ Pfeffer, frisch gemahlen
▪ 2 EL Schweineschmalz
▪ 1 Knoblauchzehe
▪ 1 TL Kümmel
▪ 1 EL weiche Butter
▪ 1 l dunkles Bier





Zubereitung

Den Schweinebraten unter fließendem Wasser kurz abspülen und trockentupfen. Die Schwarte mit einem scharfen Messer rautenförmig einschneiden. Den Braten von allen Seiten mit Salz und Pfeffer kräftig einreiben.

Den Ofen auf 220 °C vorheizen und in der Fettpfanne das Schweineschmalz erhitzen. Den Braten mit der Schwarte nach unten hineinlegen und mit 1/4 l heißem Wasser übergießen. 15 Minuten anbraten, dann die Backofentemperatur auf 180 °C reduzieren, das Fleisch umdrehen und weitere 2 Stunden braten. Dabei ab und zu heißes Wasser angießen, damit der Braten nicht anbrennt.

Die Knoblauchzehe abziehen. Den Kümmel im Mörser zerstoßen. Knoblauch und Kümmel mit der weichen Butter vermischen. 30 Minuten vor Ende der Bratzeit die Kruste damit bestreichen.

Die letzten 20 Minuten den Ofen auf Oberhitze stellen und den Braten mehrmals mit dem dunklen Bier begießen.

Den fertigen Schweinebraten aus dem Ofen nehmen und vor dem Anschneiden 10 Minuten ruhenlassen.

Mit Kartoffelknödeln und gemischtem Salat servieren.