Bayerische Creme mit Physalis-Kompott

Zutaten

für die Creme
▪ 3 Eidotter
▪ 100 g Zucker
▪ 300 ml süße Sahne
▪ 2 Blatt Gelatine
▪ 1 Vanilleschote

für das Kompott
▪ 150 g Physalis
▪ 2 EL Zucker
▪ 200 ml trockener Weißwein
▪ 1 Sternanis
▪ 1 Vanilleschote
▪ 1/2 längliche Chilischote
▪ 1 EL Honig



Zubereitung

Zucker und Eidotter über einem Wasserbad weiß- und etwas schaumigrühren, Schüssel auf Eiswürfel oder in kaltes Wasser stellen und solange weiterrühren, bis die Masse kalt ist.

Sahne steifschlagen. Vanilleschote auskratzen. Gelatine in 2 EL warmem Wasser auflösen.

Etwas geschlagene Sahne unter die aufgelöste Gelatine rühren, Sahne und Gelatine vorsichtig unter die Eiermasse heben, bis eine geschmeidige Creme entsteht, in Gläser füllen und mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Physalis entblättern und halbieren. Vanilleschote aufschlitzen. Chilischote in feine Scheiben schneiden.

Zucker in einem Topf erhitzen, bis er sich bräunlich färbt, Weißwein, Früchte, Sternanis, Vanille und Honig dazugeben, kurz aufkochen, Hitze reduzieren, 10 Minuten leicht köchelnlassen, von der Herdplatte nehmen und auskühlen lassen.

Je 2-3 EL Kompott auf Creme geben und servieren.