Bandnudelauflauf mit Spinat

Zutaten

für 4 Personen

▪ Salz
▪ 375 g Bandnudeln
▪ 2 Zwiebeln
▪ 1 Knoblauchzehe
▪ 175 g Räucherspeck (ohne Schwarte)
▪ 200 g Emmentaler oder Greyerzer-Käse in Scheiben
▪ 1 EL Butter oder Margarine
▪ 300 g tiefgekühlter Spinat
▪ 250 g saure Sahne
▪ 1 TL Speisestärke (gehäuft)
▪ 1 Prise Muskatnuß, frisch gerieben
▪ 1 TL Worcestersauce

für die Form
▪ Butter





Zubereitung

In einem großen Topf etwa 3 l Wasser mit Salz zum Kochen bringen, die Nudeln darin 6-8 Minuten (Garzeit auf der Nudelpackung beachten) bißfest kochen.

In der Zwischenzeit Zwiebeln schälen, abspülen und feinwürfeln. Knoblauchzehe häuten und feinhacken. Räucherspeck erst in Scheiben, dann in Streifen und anschließend in Würfel schneiden. Käse in dünne Scheiben schneiden.

Eine Auflaufform einfetten. Nudeln abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken, abtropfen lassen. Butter oder Margarine in einer Pfanne erhitzen, Speck hineingeben und bei mittlerer Hitze darin auslassen. Zwiebeln und Knoblauch dazugeben, kurz andünsten. Den Spinat und 3 EL Wasser dazugeben. Spinat in etwa 10 Minuten bei schwacher Hitze auftauen lassen.

Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen. Die saure Sahne mit der Speisestärke verquirlen, unter den Spinat rühren und alles kurz aufkochen. Mit Salz, Muskat und Worcestersauce abschmecken.

Nudeln in die Auflaufform geben, den Spinat darüberfüllen, mit den Käsescheiben belegen, etwa 10 Minuten im Backofen (Mitte) überbacken, sofort servieren.