Badischer Zwiebelkuchen

Zutaten

für den Teig
▪ 300 g Mehl
▪ 20 g Hefe
▪ 1/8 l lauwarme Milch
▪ 1 TL Salz

für den Belag
▪ 1 kg Zwiebeln
▪ 100 g durchwachsener Speck
▪ 1/4 l saure Sahne
▪ 4 Eier
▪ 1 EL Kümmel
▪ 1 Prise Salz
▪ 150 g geriebener Käse

für das Backblech
▪ etwas Margarine





Zubereitung

Das Backblech mit Margarine bestreichen.

Das Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Vertiefung drücken, die Hefe hineinbröckeln und mit der Milch und wenig Mehl verrühren. Den Vorteig zugedeckt 15 Minuten gehenlassen.

Die Butter zerlassen, mit dem Salz zum Vorteig geben und alles mit dem gesamten Mehl so lange schlagen, bis der Teig Blasen wirft. Den Hefeteig nochmals 15 Minuten gehenlassen.

Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

Die Zwiebeln in Scheiben schneiden, den Speck würfeln und in einer Pfanne ausbraten, die Zwiebelringe zugeben und glasig werden lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und das Backblech damit auslegen.

Die Sahne mit den Eiern, dem Salz und dem Kümmel verquirlen, Zwiebeln und Speckwürfel daruntermischen und die Masse auf dem Teig verteilen. Den Kuchen weitere 15 Minuten gehenlassen, dann auf der mittleren Schiene 45 Minuten backen.

Heiß servieren.