Aschak

Aschak

Zutaten

für 4-6 Personen

▪ 200 g Mehl
▪ 1 TL Salz
▪ 1 mittelgroßes Ei
▪ 500 g Lauch
▪ 2 EL Öl
▪ etwas Cayennepfeffer
▪ 1-2 Knoblauchzehen
▪ 250 g Quark
▪ 1 EL getrocknete Minze
▪ etwas Pfeffer





Zubereitung

Mehl, Salz, Ei und 50 ml warmes Wasser rühren, bis ein glatter Teig entsteht. In Klarsichtfolie wickeln und 20-30 Minuten kaltstellen.

Lauch putzen, längs halbieren, in feine Streifen schneiden und feinwürfeln. In einem Sieb waschen und gut abtropfen lassen. Die Hälfte des Öls hinzufügen und mit den Händen so lange durchkneten, bis er weich wird. Mit Salz und Cayennepfeffer würzen.

Nudelteig durchkneten, in 4 gleichgroße Teile schneiden, zu dünnen Teigbahnen ausrollen.

Teigbahnen auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen, mit einem runden Ausstecher (9 cm Durchmesser) ca. 25 Teigkreise ausstechen. Teigkreise an den Rändern mit etwas Wasser bepinseln. Jeweils 1 EL Lauch-Masse in die Mitte geben, den Teig über die Masse zu einem Halbkreis schlagen und an den Rändern gut festdrücken. Die fertigen Taschen auf ein bemehltes Küchentuch legen.

Knoblauch durchpressen und mit Quark, Salz und Wasser glattrühren. Die Hälfte des Quarks auf einer großen Servierplatte dünn ausstreichen. Den Rest beiseitestellen.

In einem großen Topf reichlich Salzwasser und restliches Öl aufkochen. Lauchtaschen hineingeben und 7-8 Minuten offen kochen, dabei öfter mit einer Schaumkelle unter Wasser drücken.

Gut abgetropft auf eine Platte legen und mit zerriebener Minze und Pfeffer bestreuen. Mit restlichem Quark und Hackfleischsauce servieren.