Aprikosen-Pfirsich-Kuchen

Zutaten

▪ 150 g Aprikosen
▪ 50 g Zucker
▪ 1 großer Pfirsich
▪ 150 g Puderzucker
▪ 150 g weiche Butter
▪ 1 Prise Salz
▪ 3 Eier
▪ 230 g Mehl
▪ 1 TL Backpulver
▪ 1/2 TL Zimt



Zubereitung

Boden einer Springform von 24 cm Durchmesser oder einer eckigen Form von 25 x 25 cm mit Backpapier auslegen, Rand mit Butter bestreichen und bemehlen.

Aprikosen halbieren, Stein entfernen, Früchte grob zerkleinern, in einen hohen Becher geben und fein pürieren. In einer kleinen Pfanne Aprikosenpüree mit Zucker aufkochen, 2 Minuten unter ständigem Rühren sprudelnd kochenlassen, in eine Schüssel umgießen und auskühlen lassen.

Pfirsich halbieren, Stein entfernen, Fruchtfleisch würfeln und zum Aprikosen-Mus geben.

In einer Schüssel Puderzucker mit Butter und Salz 5 Minuten aufschlagen, nach und nach Eier beifügen und so lange weiterschlagen, bis eine glatte Masse entstanden ist. Mehl, Backpulver und Zimt mischen, zur Eimasse sieben und unterziehen. In die vorbereitete Form geben und glattstreichen. Aprikosen-Pfirsich-Masse auf dem Teig verteilen, Rand freilassen. Mit einem Löffelstiel Fruchtmasse so unter die Teigmasse mischen, daß eine schöne Marmorierung entsteht.

Kuchen im auf 180 °C vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene 45 Minuten backen, auskühlen lassen und nach Belieben mit Puderzucker bestreuen.