Apfelküchle

Zutaten

für den Teig
▪ 125 g Weizenmehl
▪ 25 g Zucker
▪ 2 Eidotter
▪ 1 Prise Salz
▪ 1/8 l helles Bier
▪ 1 EL Speiseöl
▪ 2 Eiweiß

für die Füllung
▪ 4 mittelgroße Äpfel
▪ 2 EL Zitronensaft
▪ 1 TL Zucker
▪ 1 Prise gemahlener Zimt

zum Backen
▪ 1,5 l Speiseöl

zum Wälzen oder Bestreuen
▪ 75 g Zucker
▪ 1 TL gemahlener Zimt



Zubereitung

Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen, in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und nebeneinander auf eine Platte legen. Zimt, Zucker und Zitronensaft, Apfelscheiben damit bestreichen und 15 Minuten ziehenlassen.

Mehl in eine Rührschüssel geben, Zucker, Eidotter und Salz dazugeben und verrühren. Bier und Öl nach und nach unterrühren und ca. 15 Minuten ruhenlassen.

Eiweiß steifschlagen und vorsichtig unter den Teig heben.

Speiseöl in einem Topf auf ca. 180 °C erhitzen.

Apfelscheiben mit einer Gabel durch den Teig ziehen, etwas abtropfen lassen und von jeder Seite 2-3 Minuten im heißen Öl goldgelbbacken.

Gebackene Apfelscheiben mit einem Schaumlöffel herausheben und auf einem mit Küchenpapier belegten Rost abtropfen lassen.

Zimt und Zucker vermischen, Apfelscheiben damit bestreuen oder darin wälzen und sofort servieren.