Apfel-Topfen-Strudel

Zutaten

für den Teig
▪ 250 g Mehl
▪ 250 g Butter
▪ 250 g Topfen
▪ 1 Prise Salz

für die Füllung
▪ 1250 g säuerliche Äpfel
▪ 100 g Kristallzucker
▪ 50 g Rosinen
▪ 1 TL Zimt
▪ etwas Rum

für die Brösel
▪ 70 g Semmelbrösel
▪ 70 g Butter
▪ etwas Kristallzucker

zum Bestreichen
▪ 1 Ei



Zubereitung

Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben, mit Topfen, kalter Butter in kleinen Stücken und Salz vermengen und rasch kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht, in eine Klarsichtfolie wickeln und mindestens 2 Stunden rasten lassen.

Äpfel schälen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien, feinblättrig schneiden oder reiben und mit Zucker, Zimt und etwas Rum vermischen.

Butter in einer Pfanne zergehen lassen, Brösel mit etwas Zucker goldbraun anrösten und abkühlen lassen.

Teig in 2 Hälften schneiden, jede Hälfte auf Backpapier zu einem Rechteck ausrollen, jeweils Teigmitte der Länge nach mit gerösteten Bröseln bestreuen, Apfelfülle auftragen, Teig zusammenklappen, Teig-Enden zudrücken und Strudel umdrehen, damit die Naht nicht sichtbar ist.

Ei verquirlen und Strudel bestreichen.

Im Rohr bei etwa 180 °C 30 Minuten backen.

Dekorativ auf Tellern anrichten.