Apfel-Sahne-Kuchen

Zutaten

für den Hefeteig
▪ 500 g Mehl
▪ 25 g Hefe
▪ 50 g Zucker
▪ 250 ml warme Milch
▪ 1 EL Zucker

für den Belag
▪ 1250 g Äpfel
▪ 100 g Sultaninen
▪ 500 g saure Sahne
▪ 4 Eier
▪ 200 g Zucker
▪ 1 Pck. Vanillezucker
▪ 100 g Joghurt



Zubereitung

200 g Mehl mit zerbröselter Hefe, Zucker und Milch zu einem flüssigen Teig verrühren. Teig zugedeckt an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehenlassen.

Restliches Mehl und Zimt hinzufügen, kräftig durchkneten, nochmals zudecken und an einem warmen Ort 30 Minuten gehenlassen.

Äpfel waschen, schälen, entkernen und in feine Schnitze schneiden.

Backofen auf 180 °C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Teig auf das Backblech stürzen und 1 handvoll Mehl darüberstreuen. Teig gleichmäßig auf dem Blech verteilen, Apfelschnitze aufrecht mit der Biegung nach oben in den Teig setzen und Sultaninen darüberstreuen. Saure Sahne, Eier, Zucker, Vanillezucker und Joghurt verquirlen, Masse gleichmäßig über den Kuchen gießen und 1 Stunde backen.