Altdeutscher Kartoffeltopf

Zutaten

▪ 500 g Rindfleisch zum Schmoren
▪ 40 g Butterschmalz
▪ 1/4 l Fleischbrühe
▪ 1/4 l trockener Weißwein
▪ 500 g festkochende Kartoffeln
▪ 2 Stangen Lauch
▪ 4 Möhren
▪ 1/2 Sellerieknolle
▪ 1 Petersilienwurzel
▪ 4 vollreife Tomaten
▪ etwas Salz
▪ etwas weißer Pfeffer
▪ 1/2 TL getrocknetes Basilikum
▪ 1/2 TL gerebelter Thymian
▪ 1/2 TL Majoran
▪ 1 Dose Pfifferlinge (220 g)
▪ 1/8 l dicke saure Sahne
▪ 1 EL Schnittlauch-Röllchen





Zubereitung

Rindfleisch in mundgerechte Würfel schneiden und in dem heißen Butterschmalz kräftig anbraten. Mit je 1/8 l Fleischbrühe und Weißwein aufgießen und zugedeckt bei nicht zu starker Hitze 45 Minuten schmorenlassen.

Die gewaschenen Kartoffeln schälen und würfeln. Die Lauchstangen putzen, waschen und in Ringe schneiden, auch die grünen Blatt-Teile mitverwenden. Möhren, Sellerieknolle und Petersilienwurzel schälen oder schaben. Möhren in Scheiben, Sellerieknolle in Würfel schneiden, Petersilienwurzel feinhacken. Die Tomaten häuten, achteln und von den grünen Stengelansätzen befreien. Alles zu dem Fleisch geben, mit der restlichen Flüssigkeit auffüllen, mit Salz, Pfeffer und den Kräutern abschmecken, zugedeckt 25 Minuten kochenlassen.

5 Minuten vor Ende der Garzeit die Pfifferlinge mit ihrer Flüssigkeit in den Topf geben.

Unmittelbar vor dem Servieren die saure Sahne einrühren.

Den Eintopf mit den Schnittlauchröllchen bestreut auftragen.

Dazu schmeckt der Wein, mit dem das Gericht zubereitet wurde.