Aachener Reisfladen

Zutaten

für die Reisfüllung
▪ 150 g Milchreis
▪ 3/4 l Milch
▪ 1 Prise Salz
▪ 125 g Zucker
▪ 1 Pck. Vanillezucker
▪ 4 Eigelb
▪ 2 Eiweiß
▪ geriebene Schale von 1/2 Zitrone

für den Hefeteig
▪ 300 g Mehl
▪ 80 g Butter
▪ 1 Prise Zucker
▪ 1 Prise Salz
▪ 20 g Hefe
▪ 1/4 l Milch
▪ 2 Eier





Zubereitung

Den Reis in einem Sieb waschen und gut abtropfen lassen. Dann mit Milch und Salz in einen Topf geben und bei mäßiger Hitze etwa 25 Minuten quellenlassen.

Das Mehl durch ein Sieb in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe mit Salz, Zucker und etwas lauwarmer Milch verrühren, in die Mulde gießen und mit wenig Mehl zu einem kleinen Teig rühren. Etwa 20 Minuten ruhenlassen.

Alle übrigen Zutaten zugeben und gut verkneten. Den Teig mit Mehl bestäuben und weitere 20 Minuten gehenlassen.

2 Kuchenformen von 20 cm Durchmesser einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Teig auswalzen, in die Form geben und bis zum Rand hochziehen.

Das Eiweiß steifschlagen und unter die kalte Reismasse heben. Die fertige Füllung in die Kuchenform geben.

Den Reisfladen bei 220 °C 40 Minuten im Backofen backen, bis die Oberseite leicht angebräunt ist.