Aberglaube kann mich erst dann beeindrucken, wenn einer sein dreizehntes Monatsgehalt ablehnt. – Markus M. Ronner

Alle Handlungen, alle Werke, alles Karma gehören zur Natur, nicht zum Göttlichen. Der Mensch ist es, der sein irdisches Los bestimmt. Die Menschen besiegeln ihr Schicksal selbst. – Bhagavad Gita

Alle Religionen sind gleich falsch und gleich nützlich. - Edward Gibbon

Alles Heilige ist ein Band, eine Fessel. – Max Stirner

Angewöhnung geistiger Grundsätze ohne Gründe nennt man Glauben. - Friedrich Nietzsche

Atheismus ist fast immer ein Zeichen für eine gesunde geistige Unabhängigkeit und sogar für einen gesunden Geist. - Richard Dawkins

Das Bedenkliche am Christentum ist, daß es beständig Dinge fordert, die keiner leisten kann; und wenn es mal einer leistet, dann wird einem erst recht angst und bange, und man kriegt ein Grauen vor einem Sieg, der besser nie erfochten wäre. - Theodor Fontane

Das Christentum predigt nur Knechtschaft und Unterwerfung. Sein Geist ist der Tyrannei nur zu günstig, als daß sie nicht immer Gewinn daraus geschlagen hätte. Die wahren Christen sind zu Sklaven geschaffen. - Jean-Jacques Rousseau

Das Genie schenkt Gott, aber das Talent ist unsere Sache. - Gustave Flaubert

Das starke Gottvertrauen ist eine Form der Herzenskälte. - Johannes Gross

Dem Menschen ist ein Mensch noch immer lieber als ein Engel. - Gotthold Ephraim Lessing

Denn nicht Gott schuf den Menschen nach seinem Bilde, wie es in der Bibel steht, sondern der Mensch schuf Gott nach seinem Bilde. – Ludwig Feuerbach

Der Atheismus ist eine Form der Religion, vielleicht sogar der echten. – Hans F. Geyer

Der Glaube läßt sich kurz als das unlogische Glauben an das Auftreten des Unwahrscheinlichen erklären. – Henry Louis Mencken

Der Mensch kann nur glauben, wenn er will. - Augustinus

Die Irreligiösen sind religiöser, als sie selbst wissen, und die Religiösen sind es weniger, als sie meinen. - Franz Grillparzer

Die Religion stützt sich vor allem und hauptsächlich auf die Angst. – Bertrand Russell

Die Welt wird von drei Betrügern regiert: Mose, Jesus und Mohammed. - Voltaire

Ein schlechter Papst wäre ein Kardinalfehler. – Rupert Schützbach

Gefaltete Hände verdienen kein Brot. - Lettland

Gefängnisse werden aus den Steinen der Gesetze errichtet, Bordelle aus den Ziegeln der Religion. - William Blake

Genaugenommen ist aber ein Arbeiter, der Kloaken auspumpt, um die Menschen vor gesundheitsgefährdenden Miasmen zu schützen, ein sehr nützliches Glied der Gesellschaft, wohingegen ein Professor, der gefälschte Geschichte im Interesse der herrschenden Klassen lehrt, oder ein Theologe, der mit übernatürlichen transzendenten Lehren die Gehirne zu umnebeln sucht, äußerst schädliche Individuen sind. - August Bebel

Glaube macht frei, aber Freiheit macht nur selten gläubig. – Ernst R. Hanuschka

Gott gebe mir ein gutes Schwert und keine Gelegenheit, es zu gebrauchen. - Polen

Hände, die helfen, sind heiliger als Lippen, die beten. - Sathya Sai Baba

Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

Ich hatte nie Zweifel an meinem Atheismus. - Woody Allen

Immer weniger Bundesbürger glauben an Gott. Was vermutlich auf Gegenseitigkeit beruht. - Michael Augustin

Kinder, die am Verhungern sind, werden vom Beten nicht satt. - Xokonoschtletl Gomora

Man muß doch sehen, daß Gottes Rolle seit Äonen schrumpft. Anfangs wurde er noch für Adam und Eva gebraucht, dann hieß es, er habe die Evolution ins Rollen gebracht. Die Erkenntnisse der Kosmologie zeigen uns jedoch: Leben entwickelt sich überall dort, wo es kann. Gott kann keine neuen Arten erschaffen, er vollbringt keine Wunder, er paßt auf keine Stellenausschreibung. - Daniel Dennett

Mit dem Aberglauben ist das so eine Sache. Ich habe noch keinen Menschen gefunden, der sein dreizehntes Monatsgehalt zurückgegeben hätte. – Fritz Muliar

Náboženství je věda minulosti, vyschlá a obrácená v dogma; je to jen slupka zastaralého vědeckého vysvětlení. - Roger Martin du Gard

Nachts glaubt mancher Atheist halb an Gott. - Edward Young

Obwohl Atheismus möglicherweise schon vor Charles Darwin logisch verteidigungsfähig war, hat erst Darwin es ermöglicht ein intellektuell erfüllter Atheist zu sein. - Richard Dawkins

Pfaffen sollten beten und nicht regieren. - Martin Luther

Religion hat höchstens eine kindliche Logik, manchmal aber überhaupt keine. - Wassili Michailowitsch Alexejew

Wahre Ehrfurchtlosigkeit ist die Mißachtung des Gottes eines anderen. - Mark Twain

Was aber ist denn das Religiöse? Der Gedanke an den Tod. - Thomas Mann

Wenn du um Regen betest, mußt du mit dem Schlamm klarkommen. Das gehört dazu. - Denzel Jermaine Washington Jr.

Wenn es auf Erden richtig zuginge, brauchten wir nicht die Hoffnung aufs Himmelreich. – Peter Altenberg

Wenn man tapfer in die Hölle hineingeht, ist sie nicht halb so heiß. - Rudolf Stammler

Wenn Vernunft ein Geschenk des Himmels ist und wenn man vom Glauben das gleiche sagen kann, so hat uns der Himmel zwei unvereinbare, einander widersprechende Geschenke gemacht. – Denis Diderot

Wer Gott definiert, ist schon Atheist. - Oswald Spengler

Wer irgendeiner Art von Religion zur Stütze seiner Sittlichkeit bedarf, dessen Moralität ist nicht rein, denn diese muß ihrer Natur nach in sich selbst bestehen. - Karoline von Günderrode

Wer zu sagen wagt, »außerhalb der Kirche gibt es kein Heil«, muß aus dem Staat verjagt werden. - Jean-Jacques Rousseau

Wie will man das Dasein Gottes leugnen und zugleich die Existenz von Cognac erklären? – Alexander Roda Roda