Mundgeruch wird durch Magenprobleme verursacht

Stimmt zumeist nicht. Die weitverbreitete Meinung, daß Mundgeruch meist durch einen kranken Magen entsteht, ist falsch. Eine Untersuchung der Baseler Universitätsklinik für Zahnmedizin hat gezeigt, daß in etwa 84 Prozent der Fälle die Mundhöhle verantwortlich ist. Bakterien zersetzen Speisereste, die im Mund hängenbleiben. Dabei entstehen unangenehm riechende Gase. Um den Stinketeufel zu verjagen, ist gründliches Zähneputzen angesagt – am besten mit Interdentalbürsten, die zwischen Ihren Zähnen steckende Speisereste besonders effektiv entfernen. „In seltenen Fällen sind andere Ursachen für Mundgeruch verantwortlich“, sagt Professor Richard Raedsch, Chefarzt für Gastroenterologie am St.-Josefs-Hospital in Wiesbaden – so etwa Ernährungsgewohnheiten (Knoblauch, Zwiebeln), chronische Entzündungen der Nasennebenhöhlen, der Rachenmandeln oder des Magens.