Geradesitzen ist am gesündesten

Stimmt nicht. Aufrecht sitzen ist alles andere, nur nicht gesund – ganz gleich, was tyrannische Verwandte Ihnen eingebleut haben. „Diese Art zu sitzen verstärkt den Druck auf die Bandscheiben und die kleinen Wirbelgelenke“, sagt Dr. Andreas Gassen aus Düsseldorf, Vizepräsident des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie. „Selbst bei einer vermeintlich schlaffen, vornübergebeugten Körperhaltung, vor der immer gewarnt wurde, werden die Bandscheiben weniger belastet, als wenn Sie geradesitzen.“ Am besten ist es, sich leicht zurückzulehnen. So können Sie natürlich nicht gut am Schreibtisch arbeiten, haben allerdings am wenigsten Druck auf Ihren Bandscheiben. Versuchen Sie außerdem, eine dynamische Sitzposition einzunehmen. Am besten verändern Sie diese in regelmäßigen Abständen und stehen von Zeit zu Zeit auch einmal auf, etwa beim Telefonieren. Dadurch variieren Sie den Druck auf Wirbelsäule und Bandscheiben, entlasten den Rücken und beugen auf eine unkomplizierte Art und Weise chronischen Beschwerden vor.