Auch wenn manch einer es nicht glauben mag: Leipzig und Umgebung hat ganz tolle Ecken. Auch wenn sie manchmal etwas versteckt sein sollten, hier kommt der ultimative Vergleich:

Leipzigs Sehenswürdigkeiten (die man kennen sollte)... ...im Vergleich zu nationalen und internationalen Sehenswürdigkeiten (die man nun nicht mehr besuchen muß):
Abraumhalde in Mölbis Zugspitze in Bayern
Gasthaus & Gosenbrauerei Bayrischer Bahnhof Hofbräuhaus in München
Wellness-Studios in Leipzig Ayurveda-Farmen in Indien und Sri Lanka
Botanischer Garten Urwald in Brasilien
Pongoland im Zoologischen Garten Savannen Afrikas
Völkerschlachtdenkmal Triumphbogen in Paris
Wildpark Zillertal in Tirol
Cospudener See Dominikanische Republik
Krystallpalast Varieté Moulin Rouge in Paris
Zeitgenössisches Forum Guggenheim-Museum in Bilbao
"Varadero"-Bar Varadero auf Kuba
Radwege in und um Leipzig Tour de France

Abraumhalde in Mölbis

Sie haben keine Lust auf ewige Kletterei, aber wollen trotzdem eine gute Fernsicht genießen? Dann bleiben Sie doch einfach in Leipzig und fahren mal nach Mölbis.

Da gibt's den Monte Schlacko, eine 260 Meter hohe Abraumhalde mit einem 30 Meter hohen Aussichtsturm. Leicht zu erreichen, ohne Kraxelei, ohne Seilbahnen. Und wenn das Wetter stimmt, kann man von hier bis zum Brocken, dem Erzgebirge und dem Thüringer Wald schauen. Oder auch auf Leipzig. Und wer trotzdem noch wandern (oder radeln) will - um die Halde führt ein 16 Kilometer langer Weg.





Gasthaus & Gosenbrauerei Bayrischer Bahnhof

Sie mögen bayrische Gemütlichkeit, haben aber keinen Bock auf das Land der Lederhosen und Laptops? Leipziger können es auch einfacher haben. Im Gasthaus & Gosenbrauerei Bayrischer Bahnhof. Im Gegensatz zu den oft grantigen Kellnerinnen im Hofbräuhaus sind die hübschen Mädels hier auch noch freundlich. Und auch die Preise sind im Vergleich zu München äußerst moderat.





Wellness-Studios in Leipzig

Sie möchten sich einmal so richtig mit indischer Massage verwöhnen lassen, scheuen aber die Ausgaben und Unannehmlichkeiten einer Reise nach Indien? Körper und Geist lassen sich auch hier (und, nebenbei bemerkt, auch billiger) in Gleichklang bringen. Nur ins Auto setzen und in die Frickestrasse 2 fahren. Im EGO Wellness & Beauty Institut kriegen Sie in sechseinhalb Stunden auch ein neues Selbstwertgefühl. Schampus, Ganzkörpermassage, Maniküre, Pediküre, Kosmetik. Danach sind sie chic und fit von Kopf bis Fuß.

Oder ab ins Sportstudio Schönefeld in der Leostrasse 4. Körpertrim, Sauna oder, falls es an der Bräune fehlt, Sonnenbank lassen Ihren Körper aufleben.





Botanischer Garten

Blutegel, Giftschlangen, Skorpione, Malaria... Keine Lust auf das brasilianische Amazonasgebiet? Dabei liegen Charme und Schönheit des tropischen Regenwaldes ganz nah - im schon 450 Jahre alten Botanischen Garten, Linnéstrasse 1. Hier erleben Sie die Vielfalt der Flora des tropischen Regenwaldes. Buntblühende Orchideen, baumhohe Farne, fleischfressende Pflanzen, lianenumschlungene Bäume. Oder die wuchtige Viktoria, die größte Seerose der Welt, auf deren Schwimmblättern man bequem liegen kann. Dazu gaukelnde schillernde Schmetterlinge und jede Menge Nutz- und Heilpflanzen, eine Art Urwald-Apotheke. Ziehen Sie sich aber luftig an, hier herrschen tropische 100 Prozent Luftfeuchtigkeit.





Pongoland im Zoologischen Garten

Können Sie Malaria-Prophylaxe, Impfungen gegen Hepatitis, Tetanus, Typhus usw. sparen, aber trotzdem auf Safari gehen? In Leipzig ja. Durch Sümpfe und Savannen streifen, versteckte Höhlen erkunden, zwischen 1'300 Pflanzen, bei 28 Grad Hitze und 80 Prozent Luftfeuchtigkeit. Die perfekte Illusion Afrikas erleben Sie im Pongoland und der Löwen-Savanne im Zoo.

Da trifft man, in der Natur unmöglich, Gorillas, Bonobos, Orang-Utans, Schimpansen auf einem Fleck, hört den König der Tiere brüllen. So nah wie sonst nirgends. Und Sie können sicher sein - Malaria haben Sie sich nicht eingefangen.





Völkerschlachtdenkmal

Nicht nur bei den Eintrittspreisen, auch in den Ausmaßen hat das Völkerschlachtdenkmal gegenüber dem Arc de Triomphe die Nase vorn: 91 Meter hoch (Arc de Triomphe 50 Meter), 126 Meter breit (Arc de Triomphe 50 Meter), 500 Stufen bis zur Aussichtsplattform (Arc de Triomphe 296). Auch das Areal ringsum ist beim Völkerschlachtdenkmal wesentlich entspannender. Auf 80'000 Quadratmetern findet man Wälle, Bäume und ein riesiges Wasserbecken. Um den Triumphbogen gibt's nur Verkehrschaos auf gleich 5 Spuren. Und wenn man nicht überfahren werden will, kann man das Monument nur durch eine Unterführung erreichen.





Wildpark

Haben Sie sehr viel Geduld und Ausdauer? Dann können Sie vielleicht im Tiroler Zillertal Hirsche, Rehe, Auerhahn und mehr entdecken. Dabei geht es viel einfacher und sogar umsonst. Im Leipziger Süden liegt ein riesiges grünes Paradies - der Wildpark. 42 Hektar Wald mit seltenen Pflanzen und Tieren, die in freier Wildbahn nahezu unmöglich zu beobachten sind. Nerze und Wisente, Luchse, Baummarder, die munteren Otter, Uhus, Mufflons und Rothirsche. Die meisten kommen bis an den Zaun ran. Man könnte (und kann!) stundenlang zuschauen. Für eine kleine Stärkung kann man dann im Teehaus eingehen, oder man macht ein Picknick auf der Wiese.





Cospudener See

Keine Lust auf 10 Stunden Flug, um in einem karibischen Ferienparadies an langen weißen Stränden unter Palmen zu liegen? Keine Lust auf 10 Stunden Flug zurück? Wie wäre es mit langen Stränden aus Ostsee-Sand, Hafen-Flair, romantischen Dampferfahrten, Segeltörns, tauchen, paddeln, rudern quasi gleich vor der Haustür? Natürlich können Sie auch einfach Strandleben gucken, das Amphitheater genießen und in einem der Cafés Beine und Seele baumeln lassen, Eis schlecken oder Cuba libre süffeln. Was Sie hier zusätzlich, aber nicht in der Karibik finden: einen FKK-Strand. Und der Sonnenuntergang - der hält sowieso jedem Vergleich stand.





Krystallpalast Varieté

Nicht ganz so exklusiv und berühmt, aber ebenso spannend wie das Moulin Rouge ist das Krystallpalast Varieté in der Magazingasse. Das einzige dieser Art in Mitteldeutschland. Und auch hier gibt's tolle Shows, atemberaubende Artistik, Zauberei, Clownerie, Travestie. Das alles einschließlich eines guten Essens zu deutlich weniger als im Pariser Original.





Zeitgenössisches Forum

Warum sollten Sie z.B. nach Bilbao fahren, um dort im Guggenheim-Museum zeitgenössische Kunst zu bestaunen? Denn diese und vieles anderes Hochkarätiges gibt es in Leipzig in den 25 Museen zu sehen. Wie im neuen Zeitgenössischen Forum. Der Neubau in der Grimmaischen Strasse ist Leipzigs modernstes und besucherfreundlichstes Museum. Hier erhalten Sie einen Überblick über die Geschichte von Diktatur, Opposition und Widerstand in der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR vor dem Hintergrund der deutschen Teilung. Auf 1'800 Quadratmetern sind mehr als 2'500 Exponate zu sehen - und der Eintritt ist kostenlos!





"Varadero"-Bar

Elf Stunden im Flieger sitzen, um sich einen Hitzeschock einzufangen - nicht Ihr Ding? Dann können Sie kubanisch-karibisches Feeling und Essen auch einfacher und preiswerter haben. Im "Varadero", der Speisebar im Barfußgässchen. Mit Strohmatten, faszinierenden Fotos von Fidel Castros Insel und jeder Menge echter Palmen. Der (Gaumen-)Urlaub beginnt schon beim Blick auf die Speisekarte. Geflügel mit Mango und Curry, dazu Reis mit Kokos und Ananas. Oder Hähnchenschenkel in Knoblauch mit Cayennepfeffer in Weißwein. Als Beilage oder zu späterer Stunde als kleiner Happen einfach unschlagbar: Frijoles rojos - rote Bohnen in Knoblauch mit Tomaten und Paprika. Dazu gibt's die passenden Drinks wie z.B. Ron Piranha, die kubanische Variante der Caipirinha. Wer will da noch an den Strand von Varadero?





Radwege in und um Leipzig

Sie fahren gern Rad, aber für die Tour de France reicht es bei Weitem nicht? Dann erkunden Sie doch die Stadt auf über 180 Kilometer Radwegen. Oder umrunden Leipzig auf ausgebauten Radlerpisten im grünen Ring. Entlang der Weißen Elster, dem Kanal oder der Luppe. Entdecken Sie geflutete Tagebauseen, neue Wälder, schnuckelige Wirtshäuser. Warum nicht auch das Gustav-Adolf-Denkmal in Lützen?